Der schwarze Ritter stampft vor Freude auf den Boden. Das hatte er sich ausgedacht, falls er doch Hilfe brauchen würde. Er lächelt, weil ihn sein Glück noch nicht verlassen hatte. Er kann jetzt einfach das ganze Gold nehmen, und so greift er sich die drei Goldsäcke und will gerade die Schatzkammer verlassen, da stürmen die Polzeimädchen herein, die vor dem Eingang schon den bewegungsunfähigen Robin-Vater gefunden hatten. Ein Polzeimädchen schlägt ihm die Goldsäcke aus der Hand und...

Robin-Vater gefällt das überhaupt nicht. "Da stimmt doch was nicht," grummelt er. "Wir sind nur noch ganz wenige hier. Passt bloß auf das Gold auf." Er stellt sich vor die Geheimtür und sieht sich nach allen Seiten um. Aber der schwarze Ritter hat schon im Gebüsch gewartet. Er kommt hervor, hält Robin-Vater die rote Lampe vor das Gesicht, der sofort bewegungsunfähig wird, und der Ritter schlüpft durch die Geheimtür. Niemand schien dies bemerkt zu haben und so kann er sich sofort an das...

Bei der Eiche angekommen, kniet der Doktor beim Riesen und schüttelt mit dem Kopf. "Ich kann gar nicht soviel feststellen. Eine kleine Beule hat er, sonst nichts. Er hat die Augen zu und reagiert nicht, auch nicht, wenn man ihn kitzlelt. Ich kenne Riesen nicht so gut. Laßt ihn uns zur Burg fahren, dort ist Platz, da kann ich ihn untersuchen." Mühsam heben sie den Riesen zu dritt auf den Wagen und fahren zur Burg. Dort melden die dem roten Ritter ihre Ankunft. Der freut sich, nicht weil der...

Da.! Das Signal ertönt! Die Jagd soll beginnen. Das Tor wird hochgezogen, die Zugbrücke herabgelassen. Ein ritter führt einen Teil der Mannschaft in den Wald, um das Wild heraus zu treiben. Ein anderer Ritter führt seine männer am Fluß entlang und überquert ihn bei der Furt. Wenn das Wild aus dem Wald läuft, würde man es jagen, und bei der Gelegenheit ganz nah an das Versteck der Robins kommen. Die Robins beobachteten sehr genau, was sich bei den Rittern so tut, aber eine...

Was wussten Die Robins schon von Rittern. Für die Ritter waren Robin und seine Freunde nur langweilig, so langweilig. Sie saßen in ihrem Versteck, bewachten das Gold, übten sich ein wenig im Kampf, kauften Vorräte, es gab kleinere Feiern, sie schauten fernsehen, es war so langweilig. Ritter, ha, Ritter waren ganz anders. Ständig mussten sie trainieren, um gut kämpfen zu können. Sie mussten Turniere abhalten, um festzustellen, wer der beste Ritter ist. Danach wurde immer groß gefeiert...

Alles war vorbereitet. Die Ritter hatten alle ihre Plätze eingenommen. Die Zugbrücke war noch hochgezogen. Sobald das Signal ertönen würde, sollte nun dieser letzte Versuch, das Gold der Robins zu rauben, beginnen. Diesmal musste ihr Plan gelingen. Sie, die stolzen Ritter hatten nichts mehr. Sie würden die Burg verlassen müssen, da sie nichts mehr einkaufen konnten. Sie warteten auf das Signal. Der Ausguck auf dem Turm meldete, dass die Robins nichts besonderes taten. Sie bewachten das...

2019, ein neues Jahr. Nicht das jetzt alles neu wird, aber man kann etwas Neues anfangen. Und das mache ich. Ich schreibe, für die Kleinen, zum Lesen oder Vorlesen, immer an dieser Stelle, die Fortsetzungsbilderbuchgeschichte "wie ein Mittagessen Robin Hood rettete", auf. Montags, mittwochs und freitags gibt es zu jedem Bild einen Abschnitt aus dem Kinderbuch. Und das Gute ist, am Montag, den 7.1.2019 geht´s schon los. Also, bis Montag.

Meine Wünsche an 2019, außer den persönlichen, wichtigsten wie Gesundheit und Wohlergehen wären mehr Demokratie ( z.B. Amtszeitbegrenzung für Bundeskanzler(in) und Minister(in) ), ein starkes, solidarisches Europa, mit Augenmerk auf die Bedürnisse der EU-Bürger, gegen EU-Schwachsinn und Intranzparenz, mehr demokratische Strukturen in der EU und Kontrolle der europäischen Werte in allen EU-Ländern. Einen überzeugenden Kampf gegen Umweltzerstörung auf allen Gebieten, mehr und...
Sie lassen immer öfter den Kopf hängen? Es ist Ihnen zur Zeit alles zuviel, aber länger schon von allem viel zu wenig? Weder verstehen Sie die Welt, noch können Sie sich Gehör verschaffen? Sie wissen, Sie sind kein Genie und werden trotzdem verkannt? Normalerweise ist Ihnen gar nicht zu helfen, doch es gibt einen Weg, auch für Sie und gerade für Sie! Mit diesen zwölf universal einsetzbaren Lebensweisheiten durch das Jahr und es erfolgt unmittelbar die alles durchdringende "Ach...

Dann geht der Vorhang zu und das Theaterstück ist zu Ende. Die Zuschauer klatschen begeistert, weil ihnen das Schauspiel gefallen hat. Der Vorhang geht noch einmal auf und die Schauspieler verneigen sich vor dem Publikum und es wird noch einmal ganz laut gejubelt. Dann schließt sich der Vorhang. Nach dem die Zuschauer alle gegangen sind, ziehen die Schauspieler die Kostüme aus, alle sind noch ganz aufgeregt und man spricht noch viel über das Theaterstück. Nebenbei werden die Dinge, die zur...

Mehr anzeigen