In der WortundBildschmiede - Teil 3 - Gespräch mit dem Freiherrn

Hallo, hallo, der Frei-Herr ist hier. Habt doch auf mich gewartet. Ist hier jemand? Wo ist denn einer? Hallo, ha..., ach, Jens hier bist du. Ich such´ und such´! Irgendwie hab´ich mich verlaufen. Verlaufen. Jawohl.

Und keiner, der mir hilft. Du? Ausgerechnet du?. Du findest ja nicht einmal unsere Papier in deiner Ablage, ja, ja, ich weiß alles. Ich weiß, dass wir nur drei Büroräume haben, aber da ist noch die Schmiede und das Lager und, ich, nun ja, die Perle hat mir eine Tür gezeigt, hab´ wohl nicht genau aufgepasst, und da stand ich wieder auf der Straße, und ich musste noch einmal klingeln.

Wo ich war? Nun, ich habe diese gewissen Leute aufgespürt. Was da los war. Irgendwann erzählten sie, ich saß ihnen gegenüber und da rauscht so eine Geschichte in dein Ohr, das Gehirn hat sie noch gar nicht richtig verarbeitet, aber dein Schreibgriffel fängt schon an zu zittern, dann weißt du, da hat dich die volle Ladung Wahnsinn getroffen, die Quintessenz des Blödsinns. Aber die Menschen wollten ihre, ihre Geschichte erzählen, egal wie sie aufgenommen wird. damit müssen wir was machen. Machen wir? Schön.

Ich werde schon einmal an meiner Rede schrauben. Na, meine Rede. Sie soll die Quintessenz der Geschichten, ein Lob auf die erzä..... . Doch, ich halte eine Rede, wieder eine, vor der sich jeder fürchtet, ha,ha. Oh ja, ich werde es  heraus posaunen. Was? Was ich heraus...  . Na, alles. Alles. Ich werde den Menschen zeigen, ich werde ihnen einen Spiegel vorhalten...., dass sie sich in eine Ecke...., zitternd, voller ... oh, ich werde... . Was? Bitte? Schrauben? Schrauben ist nicht der richtige Ausdruck? Sägen, so, so, du meinst, ich sollte sie recht kurz halten, du, du.. Feigling, du hast ja jetzt schon Angst. Ach so, feilen. Gut, irgend etwas aus dem Handwerk war es, das wusste ich. Dann werde ich eben feilen, aber glaube man ja nicht, ich werde alle Kanten und Ecken entfernen, es werden noch genügend Spitzen übrig bleiben.  Hm, ja, Spitzen, .. ja, ... also..., bis.... .

Kommentare: 0